Die Arbeitsgemeinschaft

Mit der Gemeindegebietsreform von 1969 wurden die Karten (politisch) in der Niederbörde neu gemischt. Es entstand die aus 21 Ortsteilen bestehende Gemeinde Welver. Ob das nun gut oder schlecht war für die Menschen in dieser Region bleibt dahingestellt. Fakt ist, dass die Dörfer der Gemeinde rein aus der Geschichte heraus nicht unbedingt unter einen Hut passen.

 

Zusammenraufen

Während es mit dem politischen "Zusammenraufen" nicht immer klappt, haben sich die Heimatinteressierten jetzt zusammengeschlossen um Geschichte und Geschichten rund um die "Gemeinde Welver" aufzuschreiben und zu veröffentlichen.

Mitglieder:

- Arbeitskreis für Geschichte und Heimatpflege Borgeln

- Heimatverein Flerke

- Heimatverein Eilmsen-Vellinghausen

- Heimatverein Welver

- Agnes Karbowski (Ortsheimatpflegerin Illingen)

- Gisela Wagner (Ortsheimatpflegerin Berwicke)

- Christa Steffen (Ortheimatpflegerin Schwefe)

- Friedhelm Müller (Ortsheimatpfleger Klotingen)

- Günther Heuer (Ortsheimatpfleger Dinker)